Förderungen für Ladeinfrastruktur

In folgenden Überblick der Förderungen für Ladeinfrastruktur finden Sie die perfekte Förderung für Ihre Ladeinfrastruktur. Der Bund, die Länder und auch einzelne Kommunen fördern den Ausbau der Ladeinfrastruktur mit Zuschüssen. Förderungen aus der Kategorie „Bundesweit“ gelten in ganz Deutschland.

Die Bundeländer sind nach alphabetischer Reihenfolge angeordnet. Für grün hinterlegte Bundesländer sind nach unserem Wissensstand aktuell Förderungen verfügbar.

Die Übersicht wurde von den verlinkten, entsprechenden Internetseiten zusammengefasst.

Derzeit sind 6 Förderungen verfügbar. 4 Bundesländer haben eigene Förderungen aktiv.

Bundesweit

1 derzeit aktive Förderung

Öffentlich zugängliche Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge

Art der Förderung

Zuschuss

Fördergebiet

Bundesweit

Förderbrechtigte

Kommune, Öffentliche Einrichtung, Privatperson, Unternehmen, Verband/Vereinigung

Laufzeit bis

31.12.2025 (derzeit kein aktiver Förderaufruf)

Fördergegenstand

Ladeinfrastruktur

Förderhöhe

Maximaler Förderbetrag 900€ | Maximale Förderquote 70%#

Fördervoraussetzung
Fördergegenstandmax. Förderbetragmax. Förderquote
Ladepunkte <22kW 2.500€60%
Ladepunkte 22kW<100kW10.000€60%
Ladepunkte >100kW20.000€60%
Netzanschluss Niederspannungsnetz10.000€60%
Netzanschluss Mittelspannungsnetz100.000€60%
Verlinkungen

Hier geht’s zur Seite der Förderdatenbank für nähere Informationen

E-Mail zur Antragsstellung

Förderrichtlinie Elektromobilität (Flottenprogramm)

Art der Förderung

Zuschuss

Fördergebiet

Bundesweit

Förderbrechtigte

Unternehmen, Forschungseinrichtung, Hochschule, Kommune, Öffentliche Einrichtung, Verband/Vereinigung

Laufzeit bis

31.12.2024

Fördergegenstand

Ladeinfrastruktur, Beschaffung neuer Fahrzeuge

Förderhöhe

Maximale Förderquote 40%
KMU erhalten eine Förderquote von 50%-60%

Fördervoraussetzung
  • Antragstellende benötigen zum Zeitpunkt der Auszahlung eine Betriebsstätte, Niederlassung oder sonstige Einrichtung in Deutschland.
  • Sie dürfen vor Bewilligung der Zuwendung mit Ihrem Vorhaben noch nicht begonnen haben.
    Sie stellen die Ergebnisse der Elektromobilitätskonzepte (Umweltstudien) dem Zuwendungsgeber zur Verfügung.
  • Bei der Beschaffung von Elektrofahrzeugen (Flottenprogramm) verbleiben die geförderten Fahrzeuge mindestens 24 Monate in Ihrem Eigentum als Zuwendungsempfängerin/Zuwendungsempfänger.
Verlinkungen

Hier geht’s zur Seite der Förderdatenbank für nähere Informationen

E-Mail zur Antragsstellung

Baden-Württemberg

1 aktive kommunale Förderung

Derzeit keine aktive Förderung oder Förderung mit aktivem Aufruf

Stuttgarter Solaroffensive

Art der Förderung

Zuschuss

Fördergebiet

Stuttgart

Förderbrechtigte

Gebäudeeigentümer, Mieter, Pächter und Anlagenbetreiber

Laufzeit bis

Fördergegenstand

Errichtung von PV-Anlagen und Ladeinfrastruktur 

Förderhöhe

Die Förderhöhe der Solarförderung finden Sie auf der unten verlinkten Seite

Fördergegenstandmax. Förderhöhemax. Förderquote
neue versorgte Ladepunkte 1.000€50%
vorbereitete Ladepunkte250€50%
Ertüchtigung eines Netzanschlusses5.000€50%
Neuerrichtung eines Netzanschlusses5.000€50%
Fördervoraussetzung

Genauere Informationen zur Stuttgarter Solaroffensive und der Ergänzung „Privates Laden“, welche die Eerrichtung von Ladeinfrastruktur an Standorten  fördert, die nicht mit PV-ausgestattet werden können, entnehmen Sie den nachfolgenden Links.

Verlinkungen

Hier geht’s zur Seite der Förderung „Stuttgarter Solaroffensive“ für nähere Informationen

Hier gehts zur ergänzung „Privates Laden“

Bayern

1 aktive kommunale Förderung

Derzeit keine aktive Förderung oder Förderung mit aktivem Aufruf

Förderung Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge – München

Art der Förderung

Zuschuss

Fördergebiet

München

Förderbrechtigte
  • natürliche und juristische Personen des öffentlichen und privaten Rechts
  • Wohnungseigentümergesellschaften
Laufzeit bis

Förderanträge können ab 01.April.2023 gestellt werden.

Es kann ein vorzeitiger Maßnahmenbeginn per Mail beantragt werden.

Fördergegenstand

Ladeinfrastruktur

Förderhöhe
Fördergegenstandmax. Förderbetragmax. Förderquote
Elektrische Vorrüstung für Ladepunkte bis 22 kW1.000€

40%

Ladestation bis 22 kW500€40%
Ladestation inklusive Vorrüstung ab 22 kW10.000€40%
Fördervoraussetzung
  • Versorgung mit Ökostrom

  • Standort im Stadtgebiet München auf Privatgrund (öffentlich oder nicht öffentlich zugänglich)

  • Es werden maximal 50 Ladepunkte und 50 Vorrüstungen pro Kalenderjahr und Antragsteller gefördert.

  • In einem Fördervorhaben muss mindestens eine Ladestation mit mindestens einem Ladepunkt errichtet werden.

Verlinkungen

Hier geht es zur Seite der Förderung

Förderung der E-Mobilität – Grünewald

Art der Förderung

Zuschuss

Fördergebiet

Grünewald

Förderbrechtigte
  • Gewerbetreibende
  • Freiberuflichkeit
  • Gemeinnützigkeit
  • Privatpersonen
  • Wohnungseigentümergemeinschaften (WEG)
Laufzeit bis

Fördergegenstand

Ladeinfrastruktur, Beratung

Förderhöhe
Fördergegenstandmax. Förderbetragmax. Förderquote
Ladestation bis 22 kW3.500€40%
Beratungsangebot1.600€80%
Fördervoraussetzung
  • Die geförderte Ladeinfrastruktur muss im Gebiet der Gemeinde Grünwald errichtet werden.

  • Voraussetzung für die Zuwendung für Ladeinfrastruktur ist, dass der für den Ladevorgang erforderliche Strom zu 100 % aus regenerativen Energien oder aus vor Ort eigenerzeugtem regenerativem Strom (z.B. Strom aus Photovoltaik-Anlagen) stammt. 

  • Die Kosten für ein Lastmanagementsystem sind nur dann anteilig förderfähig, wenn sowohl die Ladeeinrichtung wie auch das daran zu ladende E- Fahrzeug eine Ladeleistung von 0 – 11 kW abbilden können.

Verlinkungen

Hier geht es zur Seite der Förderung

Berlin

1 aktive Landesförderung

Wirtschaftsnahe Elektromobilität – WELMO

Art der Förderung

Zuschuss

Fördergebiet

Berlin

Förderbrechtigte
  • kleine und mittlere Unternehmen (KMU) gemäß KMU-Definition der EU
  • selbstständig Tätige,
Laufzeit bis

31.12.2023

Fördergegenstand

Ladeinfrastruktur, Beratung, Anschaffung von Fahrzeugen

Förderhöhe
Fördergegenstandmax. Förderbetragmax. Förderquote
Ladestation bis 22 kW2.500€50%
Ladestation ab 22 kW30.000€50%
Fördervoraussetzung
  • Nachweis über die Absicht (Angebot eines/einer Ladeinfrastrukturanbieters/ Elektrofirma) des Erwerbs und der Errichtung von Ladeinfrastruktur
    Sofern notwendig, Nachweis über die Absicht (separates Angebot) der Beauftragung eines neuen Netzanschlusses

  • Sofern notwendig, Nachweis über die Absicht (separates Angebot) der Beauftragung der Anpassung des Netzanschlusses an das Niedrigspannungsnetz oder Mittelspannungsnetz

  • Sofern öffentlich zugängliche Ladeinfrastruktur beantragt wird, ist eine Eigenerklärung vorzulegen aus der hervorgeht, dass ergänzend keine Förderung über das Bundesförderprogramm Ladeinfrastruktur in Anspruch genommen wird.

  • Sofern eine Förderung aufgrund der Kombination mit dem Förderprogramm EnergiespeicherPLUS gemäß Nummer 2 beantragt wird, der entsprechende Förderbescheid sowie der Nachweis über die Eigenschaft als Gewerbetreibender.

Verlinkungen

Hier geht es zur Seite der Förderung

Brandenburg

Derzeit keine aktive Förderung oder Förderung mit aktivem Aufruf

Derzeit keine aktive Förderung oder Förderung mit aktivem Aufruf

Bremen

Derzeit keine aktive Förderung oder Förderung mit aktivem Aufruf

Derzeit keine aktive Förderung oder Förderung mit aktivem Aufruf

Hamburg

Derzeit keine aktive Förderung oder Förderung mit aktivem Aufruf

Derzeit keine aktive Förderung oder Förderung mit aktivem Aufruf

Hessen

Derzeit keine aktive Förderung oder Förderung mit aktivem Aufruf

Derzeit keine aktive Förderung oder Förderung mit aktivem Aufruf

Mecklenburg-Vorpommern

Derzeit keine aktive Förderung oder Förderung mit aktivem Aufruf

Derzeit keine aktive Förderung oder Förderung mit aktivem Aufruf

Niedersachsen

Derzeit keine aktive Förderung oder Förderung mit aktivem Aufruf

Derzeit keine aktive Förderung oder Förderung mit aktivem Aufruf

Nordrhein-Westfalen

Derzeit keine aktive Förderung oder Förderung mit aktivem Aufruf

Derzeit keine aktive Förderung oder Förderung mit aktivem Aufruf

Rheinland-Pfalz

Derzeit keine aktive Förderung oder Förderung mit aktivem Aufruf

Derzeit keine aktive Förderung oder Förderung mit aktivem Aufruf

Saarland

Derzeit keine aktive Förderung oder Förderung mit aktivem Aufruf

Derzeit keine aktive Förderung oder Förderung mit aktivem Aufruf

Sachsen

Derzeit keine aktive Förderung oder Förderung mit aktivem Aufruf

Derzeit keine aktive Förderung oder Förderung mit aktivem Aufruf

Sachsen-Anhalt

0 aktive Landesförderung

Ladeinfrastrukturprogramm

Art der Förderung

Zuschuss

Fördergebiet

Sachsen-Anhalt

Förderbrechtigte

Natürliche und juristische Personen

Laufzeit bis

31.12.2025 (aktueller Förderaufruf läuft bis 15.11.2022)

Fördergegenstand
  • Neuerrichtung von öffentlicher Ladeinfrastruktur
  • Modernisierung von öffentlicher Ladeinfrastruktur
Förderhöhe
 Max. FörderbetragMax. Förderquote

Normalladepunkte
mit 22kW Ladeleistung

2.500 €60%
Schnellladepunkte
mit 22-100kW Ladeleistung

10.000 €

60%
Schnellladepunkte
mit 100kW Ladeleistung
20.000 €60%
Netzanschluss10.000 €60%
Fördervoraussetzung
  • Das zu fördernde Projekt muss in Sachsen-Anhalt durchgeführt werden.
  • Die Antragsstellung für öffentliche Ladepunkte endet für 2022 am 15. November
  • Es wird nur die Modernisierung nicht geförderter Ladeinfrastruktur gefördert.
Verlinkungen

Hier geht es zur Seite der Förderung

Derzeit keine aktive Förderung oder Förderung mit aktivem Aufruf

Schleswig-Holstein

1 aktive kommunale Förderung

Derzeit keine aktive Förderung oder Förderung mit aktivem Aufruf

Förderung der E-Mobilität – Kreis Plön

Art der Förderung

Zuschuss

Fördergebiet

Kreis Plön

Förderbrechtigte
  • natürliche und juristische Personen.
Laufzeit bis

Fördergegenstand

Ladeinfrastruktur

Förderhöhe
Fördergegenstandmax. Förderbetragmax. Förderquote
Ladestation bis 22 kW2.000€40%
Netzanschluss3.500€40%
Fördervoraussetzung
  • Die Stellplätze für Elektrofahrzeuge an geförderter Ladeinfrastruktur müssen im
    öffentlichen Straßenraum in Form einer Bodenmarkierung durch das Aufbringen eines
    weißen Sinnbildes deutlich als solche gekennzeichnet werden.

  • Die Stellplätze für Elektrofahrzeuge an geförderter Ladeinfrastruktur müssen im nichtöffentlichen Straßenraum durch das Aufbringen eines weißen Sinnbildes deutlich als solche gekennzeichnet werden. Die Bodenmarkierung soll die komplette
    Fläche des Parkplatzes umfassen.

  • Der Zugang zur Ladesäule ist 24 Stunden pro Tag an 7 Tagen pro Woche zu
    gewährleisten.

  • An der Ladestation selbst muss das Klimaschutz-Logo des Kreises Plön gut sichtbar angebracht sein.

  • Die Zweckbindungsdauer beträgt sechs Jahre. Der Nachweis erfolgt über die
    Registrierung bei In- und Außerbetriebnahme der Ladeinfrastruktur bei der
    Bundesnetzagentur gemäß den Anforderungen der LSV in der jeweils aktuellen
    Fassung.

Verlinkungen

Hier geht es zur Seite der Förderung

Thüringen

0 aktive Landesförderung

E-Mobil Invest – Förderung der Elektromobilität

Art der Förderung

Zuschuss

Fördergebiet

Thüringen

Förderbrechtigte

Antragsberechtigt sind Unternehmen und sonstige juristische Personen mit Betriebsstätte im Freistaat Thüringen sowie Thüringer Forschungseinrichtungen.

Laufzeit bis

31.12.2023 (letzer Förderaufruf war bis 31.08.2022 aktiv)

Fördergegenstand

Ladeinfrastruktur

Förderhöhe

Öffentliche Ladepunkte

Ladepunkte < 22kW 60% bis zu 2.500€ pro Ladepunkt
Ladepunkte 22kW – 100kW 60% bis zu 10.000€ pro kW Ladeleistung
Ladepunkte >100kW 60% bis zu 20.000€

Nicht öffentliche Ladepunkte

30% bis zu 3.000€ pro Ladepunkt zzgl. zusätzlicher Vorgaben

Netzanschluss

Anschluss an das Niederspannungsnetz 60% bis zu 10.000€

Anschluss an das Mittelspannungsnetz 60% bis 100.000€

Fördervoraussetzung
  • Das zu fördernde Projekt muss in Thüringen durchgeführt werden.
  • Die zuwendungsfähigen Gesamtausgaben müssen je nach Maßnahme mindestens 3.000 Euro betragen.
Verlinkungen

Hier geht es zur Seite der Förderung

Förderprogramm Elektromobilität Thüringen

Art der Förderung

Zuschuss

Fördergebiet

Thüringen

Förderbrechtigte
  • Unternehmen
  • Forschungseinrichtung
Laufzeit bis

31.12.2023

Fördergegenstand

Ladeinfrastruktur, Forschung, Anschaffung von Fahrzeugen

Förderhöhe
Fördergegenstandmax. Förderbetragmax. Förderquote
Ladestation15.000€75%
Schnelladestation und Anlage zum Betanken von Wasserstoff-Fahrzeugen30.000€75%
Fördervoraussetzung
  • Maßnahmen sind förderwürdig, wenn sie im Zusammenhang mit in Thüringen durchgeführten und vom TMWWDG anerkannten Elektromobilitätsprojekten stehen werden. Die Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur GmbH (ThEGA GmbH) wird als fachliche Stelle an der Beurteilung der Förderwürdigkeit der Projekte beteiligt. Förderwürdig in diesem Sinne sind vor allem die Elektromobilitätsprojekte, für die eine Förderung der EU, des Bundes oder eines anderen öffentlichen Fördermittelgebers bewilligt bzw. zumindest erfolgversprechend in Aussicht gestellt wurde

  • Zur Förderung von Ladeinfrastrukturen sind vorrangig Unternehmen und Einrichtungen antragsberechtigt, die sich mit eigenen alternativ angetriebenen Fahrzeugen an den Feldtests anerkannter FuE-Projekte beteiligen.

  • Eine Förderung kann nur für Vorhaben gewährt werden, mit deren Durchführung zum Zeitpunkt des Antragseinganges bei der Bewilligungsbehörde (Thüringer Aufbaubank) noch nicht begonnen worden ist.

  • Projektausgaben, für die Zuwendungen aus anderen öffentlichen Förderprogrammen in Anspruch genommen werden, sind grundsätzlich nicht förderfähig.

Verlinkungen

Hier geht es zur Förderung in der Förderdatenbank

Derzeit keine aktive Förderung oder Förderung mit aktivem Aufruf

Irrtümer und Änderungen vorbehalten

Navi­gation